Aerobiologie


Aerobiologie
A|erobiologie
 
[zu aero... und griechisch bíos »Leben«], Teilgebiet der Biologie, das sich mit der Erforschung in der Luft schwebender Organismen (Bakterien, Viren, Insekten) befasst. Die Aerobiologie untersucht den Ursprung, den atmosphärischen Transport, die Ablagerung und die Einwirkungen dieser Kleinstlebewesen auf Pflanzen, Tiere und v. a. den Menschen, z. B. auch im Hinblick auf ihre Wirkung als Allergene.

* * *

Ae|ro|bi|o|lo|gie, die; -: Zweig der Biologie, der die lebenden Mikroorganismen in der Atmosphäre erforscht.

Universal-Lexikon. 2012.